Johann Prammer

Leiter des Bereiches „Strategisches Umweltmanagement“ der voestalpine AG

Johann Prammer hat die Höhere Technische Bundeslehranstalt (HTL) Linz abgeschlossen, bevor er seine Karriere 1984 in der voestalpine AG begann. Er war zunächst als Systemanalytiker im Bereich technisch-wissenschaftliche Softwareentwicklung für Prozesse der Stahlerzeugung beschäftigt. Im Jahr 1989 wechselte er zur SCS-Technology Verfahrenstechnik GmbH, wo er als gewerberechtlicher Geschäftsführer tätig war.

2004 kehrte Johann Prammer in die voestalpine AG zurück. Seit 2014 hat er dort die Position als Leiter des Strategischen Umweltmanagements sowie des Umweltmanagements Steel Division inne.

Sein Aufgabenschwerpunkt in dieser Funktion umfasst die umweltpolitischen Strategien für den voestalpine-Konzern sowie den Stakeholderdialog zu energie- und klimapolitischen Themen. Er repräsentiert den voestalpine-Konzern in nationalen und internationalen Interessenverbänden wie z. B. Eurofer und worldsteel. Sein Aufgabengebiet umfasst alle Umweltbelange wie Umweltverträglichkeitsprüfungen, Luft- und Wasser, Abfallmanagement oder ökologische Produktbewertung.